Junge bleib am Boden

«Die Anziehung zweier Objekte nimmt bei abnehmender Entfernung zu und bei zunehmender Entfernung ab – und doch besitzt sie unbegrenzte Reichweite.»
Das Projekt "Junge bleib am Boden" ist in Zusammenarbeit zwischen Isabelle Spescha und der Nurf Culture GmbH entstanden.
Dabei trifft zeitgenössischer Tanz auf Parkour. Die beiden Bewegungs- und Kunstformen fordern einander heraus, vermischen und ergänzen sich.

JbaB

"Junge bleib am Boden" war Teil von "GRAVITY", einem Performance-Spaziergang durch die Aarauer Innenstadt und wurde erstmals am Tanzfest 2019 aufgeführt.



Produktion: Nurf Culture GmbH
Regie & Editing: Nicolas Roth
Kamera: Matthias Egger
Choreographie: Isabelle Spescha
Musik: InCapsula - Giacomo Mattogno
Performer: Shemaiah Siegenthaler, Flamur Shabanaj, Mikail Tasdelen, Julian Dutoit, Nicolas Roth
Unterstützung: Fluss & Giebel GmbH, Tanzfest Aarau, Irène Wernli, Cornelia Hanselmann